Achtung Dachlawine – Was ist versichert

15. November 2016

Bei Dachlawinen haftet grundsätzlich der Gebäudeeigentümer aufgrund seiner Verkehrssicherungspflicht z.B. durch Vorhaltung von Schneefanggitter, Beräumen der Dachflächen oder Absperren bzw. Kennzeichnen von gefährdeten Flächen.

Die Verkehrssicherungspflicht ist jedoch immer fallbezogen und gebietsweise unterschiedlich (z.B. behördliche Auflage zur Vorhaltung von Schneefanggitter), so dass die Haftung in den seltensten Fällen eindeutig ist.

Insbesondere ist die Haftungsfrage bei Schäden an Fahrzeugen noch kritischer, da dem Fahrzeughalter eine generelle Sorgfaltspflicht auch bei der Auswahl des Parkplatzes obliegt.

Für die durch eine Dachlawine am Fahrzeug entstandenen Schäden kommt die Vollkaskoversicherung unter Berücksichtigung der Selbstbeteiligung und der Rückstufung auf. Sollte keine Vollkaskoversicherung existieren so sind zumindest die Schäden an der Fahrzeugverglasung über die Teilkasko gedeckt, jedoch wiederum unter Berücksichtigung der Selbstbeteiligung.

Sofern Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns einfach an.




Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.