Feuer – Großschäden häufen sich!

9. Februar 2017

Die Anzahl der großen Brandschäden steigt von Jahr zu Jahr – ein Trend der sich im Jahr 2016 fortsetzte. Der größte Schaden entsteht hierbei oft nicht durch die zerstörten Gebäude und Maschinen, sondern durch die Unterbrechung der Produktion.

 HAUPTURSACHE ist die Elektrizität, also Fehler in elektrischen Installationen, Geräten und Anlagen. Die Überhitzung von Maschinen stellt ein weiteres Problem dar sowie der unsachgemäße Umgang mit Gefahrenstoffen und Fehlbedienungen.

 PRÄVENTIVE MASSNAHMEN sind die regelmäßigen Prüfungen der elektrischen Anlagen und Brandschutzsysteme. In vielen Betrieben, die einen großen Brandschaden erlitten haben, wurden Vorschriften zuvor nicht eingehalten. Das betreffe Maßnahmen baulicher Art, jedoch vermehrt organisatorische Maßnahmen und versäumte Überprüfungen. Besonders in Boomzeiten erlangt die Thematik Brandschutz bei vielen Betrieben eine untergeordnete Rolle.  Jedoch sollten genau dann die genannten Prüfungen und Einweisungen des Personals gegen fahrlässiges Verhalten und allzu lässigen Umgang mit Maschinen sorgfältig erfolgen.

 Wir unterstützen Sie bei der „Selbstdiagnose“ zur Gefährdungsbeurteilung in Abstimmung mit dem Risikoträger (Versicherer) und geben Ihnen Hilfestellungen im Alltag.

 

 




Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.