Schutz vor Schäden durch Naturgewalten

10. Juni 2016

Die jüngsten Unwetter-Ereignisse haben erneut die Gefahren und die massiven Folgen von Naturgewalten gezeigt. Die klimatischen Veränderungen auch hier in Deutschland sind unübersehbar.

Die Absicherung dieser Gefahren kann ausschließlich im Rahmen der sogenannten Elementarschadenversicherung erfolgen. Hierbei wird Versicherungsschutz übernommen gegen die Gefahren Hochwasser und Überschwemmungen über Grund und Boden von außen durch Witterungsniederschläge oder Ausufern oberirdischer Gewässer, Erdbeben, Erdsenkung über natürlichen Hohlräumen, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch.

Die Elementarschadenversicherung ist nicht automatisch Bestandteil Ihrer bestehenden Gebäude- und Inhaltsversicherung sondern es handelt sich hierbei um eine beitragspflichtige Erweiterung Ihres bestehenden Versicherungsschutzes.

Zwingende Voraussetzung für die Mitversicherung der Elementarschäden ist die Prüfung der Versicherbarkeit des Elementarschadenrisikos, dabei erfolgt durch die jeweiligen Versicherer/Risikoträger auf der Grundlage der sogenannten ZÜRS-Zonen eine individuelle Risikoprüfung und Beitragsermittlung.

Bitte informieren Sie uns daher kurz, sofern Sie eine künftige Absicherung der Elementargefahren wünschen, damit wir Ihnen speziell für Ihr Gebäude oder Inhalt/Hausrat ein entsprechendes Angebot erarbeiten können.




Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.